Superfoods

 

Der Begriff Superfoods wurde in den USA geprägt. Das Wort wird bereits seit Anfang des 20. Jahrhunderts verwendet, ist jedoch erst in den letzten Jahren populär geworden.

Superfoods besitzen als pflanzliche Lebensmittel von Natur aus aussergewöhnlich grosse Mengen an Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, Ballaststoffen, sekundären Pflanzenstoffen und Antioxidantien.

Jeder Mensch profitiert von Superfoods, unabhängig von Gesundheitszustand, Ernährungsweise oder Alters. Egal, ob Fleischesser, Flexitarier, Vegetarier oder Veganer. In bestimmten Lebensphasen ist die Supernahrung besonders sinnvoll, gerade schwangere Frauen, junge Mütter, Kinder, Sportler und ältere Menschen profitieren davon.

 

Grünkohl / Federkohl

Grünkohl (Brassica oleracea var. sabellica) auch Braunkohl, Federkohl, Krauskohl oder Winterkohl genannt, ist ein wahres Superfood. Der Federkohl besitzt so viel Vitamin K wie kein anderes Gemüse. Schon eine Handvoll liefert das Zehnfache des Mindesttagesbedarfs an Vitamin K, das für einen gesunden Knochenaufbau sorgt. Dazu kommt weit mehr als der empfohlene Tagesbedarf an Vitamin A und doppelt so viel Vitamin C wie in Zitronen. Enthalten sind auch Omega-3-Fettsäuren, mehr Kalzium als in Kuhmilch und ein sehr hoher Protein- und Eisengehalt.

Bemerkenswert hoch sind im Federkohl auch die sekundären Pflanzenstoffe und Antioxidantien, darunter zahlreiche Flavonoide sowie Carotinoide. Das enthaltene Lutein wirkt sich positiv auf die Augen aus. Auch Folsäure, Magnesium, Kalium und viel Chlorophyll hat er zu bieten, dazu Ballaststofe, die Cholesterinspiegel und Blutfettwerte senken. Mit seinem ganzen Reichtum an Nährstoffen vermag der Federkohl Entzündungsprozesse im Körper unter Kontrolle zu halten, das ganze Immunsystem zu stärken und auch schweren Erkrankungen vorzubeugen bzw. entgegenzuwirken.

Der Federkohl hat zwischen Oktober und März Saison. Roh kommt der Federkohl als Salat, als Pesto oder in Smoothie zum Einsatz. Zudem kann Grünkohl auch gedünstet, gekocht oder gebacken genossen werden.

Designport